Finale Tests abgeschlossen

progenoX GmbH testet ARGO J5

progenoX GmbH ist Vertriebs-Partner von ARGO. Die Roboter aus der ARGO Familie zeichnen sich durch ihre Wirtschaftlichkeit, Geländegängikeit und Robustheit aus und sind optimal als technisch-logistische Unterstützungskomponente für Blaulichtdienste geeignet. Eines der typischen Einsatz-Szenarien für den J5 und seine Brüder wären z.B. ein Massenanfall von Verletzten aufgrund einer Naturkatastrophe oder eines Attentats; In solchen Situationen ist eines der Hauptprobleme: Die Zügige und sichere Evakuierung und Rettung von Verletzten ohne unnötige Gefährdung des Rettungs- und Einsatz-Personals.

 

In der vergangenen Woche führte das progenoX Team ausführliche Tests mit dem Roboter in typischer Umgebungen in anspruchsvollem Gelände durch, dabei war der J5 mit einer Beladung von 150Kg aufgelastet. Der ARGO meisterte die Herausforderungen mit Bravour und bestätigte erneut die technische Tauglichkeit im Einsatz. Die nächsten Tests werden sich über Bedienbarkeit und Logistik erstrecken. „Nach diesen abschließenden Tests  werden wir den Blaulicht-Einsatzkräften einen umfangreichen Einsatz- und Erfahrungs-Bericht abgeben. Ich glaube dieser wird mit einer klaren Empfehlung für die ARGO Roboter enden.“ Sagt Frank Woodcock.

Frank Woodcock weiter: ” Bei diesem zuverlässigen Grundsystem wird zukünftig unser Haupt-Augenmerk auf dem Auf- und Ausbau einer zuverlässigen Navigations-, Orientierungs- und Autonomiefunktion liegen. Zuverlässige Funktion muss hier auch in Umgebungen gewährleistet sein in denen keine Funkverbindung oder Satellitensignale vorliegen. Das ist z.B. in Tunneln, U-Bahnen, Tiefgaragen und anderen Gebäuden der Fall.